8 Hacks für das perfekte Festival

Open Air Konzert bei Nacht mit dem Schriftzug Festival Hacks oben links

Wir zeigen dir, was auf jeden Fall dabei sein muss

Früher als Trick 17 bekannt, heute unter dem Begriff Life Hack im Internet zu finden. Es gibt sie zu jedem Thema - natürlich auch für die Freunde der Open-Air Saison. Hier gibt es unsere 8 Hacks rund um das Thema Festival.

Bier

Gerstenkaltschale, Flüssigbrot, Krawallbrause oder wie man das kühle Kaltgetränk auch nennen mag, es ist an jeder Ecke aufzufinden. Der ständige Wegbegleiter der wanderenden Menge zum Konzertareal, als Spieleinsatz bei Flunkyball oder Bierpong, an die Hände des Beercules geklebt oder später zu einem imposanten Dosen-Hut geformt. Wir haben uns den Göttertropfen einmal genauer angesehen und zeigen dir hier, auf was du achten solltest:

Sicht von oben auf einige Bierdosen, die in einem Bierkasten gelagert werden
Pfand auf Dosen gibt es nicht in vielen Ländern nicht

Wenn man sich am Ende des Festivals mal auf dem Campinggelände umsieht, sieht man unzählige Zelte, Pavillons und Bollerwagen, die zurückgelassen wurden. Meistens aber aus dem einfachen Grund, dass das Zeug während der letzten Tagen kaputt gegangen ist. Du willst aber nicht automatisch davon ausgehen, dass dein Hab und Gut zerstört wird.
Trotzdem war das Auto voll bis oben hin und bei der Rückfahrt willst du nicht nochmal Stunden damit verbringen, Tetris zu spielen, um alles unterzubekommen.

Was du dalassen kannst, sind deine leeren Bierdosen. Manchen ist das Pfand nicht so wichtig. Wenn man die 25 Cent pro Dose jedoch mal auf die Paletten hochrechnet, die mit zum Festival genommen wurden, kann da schon einiges zusammenkommen. Daher empfielt es sich, vorher einen Abstecher nach z.B. Österreich oder die Niederlande zu machen, um dort pfandfreies Bier kaufen zu können.

In den meisten Länder ist nämlich bis dato die Einführung eines Pfandsystems lediglich geplant oder sogar noch in der Diskussionsphase (siehe Bild). Wer einen Blick auf die Grafik wirft, sieht, dass die Niederlande auch grün gekennzeichnet ist. Es stimmt, dass sie ein Pfandsystem haben, dieses greift jedoch nicht bei Bierdosen, sondern nur bei Bierflaschen (10 Cent) und verschiedenen Getränkeflaschen (Wasser und andere Getränke, 25 Cent)

Infografik: Pfandsysteme in Europa | Statista
Mehr Infografiken finden Sie bei Statista
Pass auf, dass in deinem Bier keine Proteinbeilage landet

Kommt es einem nur so vor oder gibt es wirklich jedes Jahr mehr Wespen?
Man soll sie ja in Ruhe lassen, entspannt bleiben und keine hecktischen Bewegungen machen. In der Praxis sieht das meist anders aus: Während die eine Hälfte panisch kreischend davonläuft, weigert sich der Rest, sein Bier zu teilen und versucht die Viecher in die Flucht zu schlagen. Dies führt im schlimmsten Fall jedoch nur dazu, dass die Insekten sich angegriffen fühlen und aggressiver werden.

Es passiert aber auch immer wieder, dass sich eines der Insekten unbemerkt ins Getränk verirrt und nicht mehr alleine herausfindet. So kommt es wie es kommen muss - man nimmt nichtsahnend einen Schluck und hat auf einmal das Insekt am oder sogar im Mund. Meistens passiert nichts, es kann aber auch ganz anders enden.
Online gibt es verschiedene Abdeckungen für die Dosen, damit genau dies verhindert werden kann.
Wir haben hier ein paar der Bestseller herausgesucht:

Das Fake-Wespennest

So haltet ihr euch die lästigen Insekten vom Hals
Nahaufnahme dreier Wespen, die sich an dem Flaschenhals einer geöffneten, grünen Flasche befinden

Wo wir gerade bei den nervigen Insekten sind. Noch besser als sie davon abzuhalten, ins Getränk zu fliegen, wäre es doch, wenn sie gar nicht erst in die Nähe des Platzes kommen würden, oder?

Alles was ihr dafür braucht, ist euer eigenes Wespennest. Wenn die sich nähernden Wespen dieses sehen, drehen sie nämlich ganz schnell wieder um, um den vermeindlich anderen Schwarm nicht in die Quere zu kommen.

Das heißt natürlich nicht, dass ihr euch ein paar neue Haustierchen anschaffen müsst. Ihr braucht für euer Fake-Wespennest lediglich eine braune Papiertüte, etwas Klebeband und eine Schnur, um das Ganze aufhängen zu können. Zunächst wird die Papiertüte so in Form gebracht, dass sie annähernd die runde Form des Nestes bekommt. Das Ganze wird mit Klebeband fixiert und gut sichtbar aufgehängt, beispielsweise an eine Ecke des Pavillons.

Falls ihr keine Papiertüte zur Hand haben solltet, könnt ihr die leeren Packverpackungen der Bierdosen nehmen. Achtet hier darauf, dass keine der bedruckten Seiten nach außen sichtbar ist, sondern nur die braune, unbeschriftete Pappverpackung. Es dauert zwar etwas länger, die Form mit dem starren Karton hinzubekommen, erfüllt seinen Zweck aber genauso gut!

Braune Papiertüte in Form eines Wespennests

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Kleidung: Rollen statt Falten

Der ein oder andere hat es möglicherweise schon einmal gesehen - Vielleicht sogar selbst angewendet.
Die Rede ist vom richtigen Packen: Kleidung wird nicht gefaltet, sondern gerollt bevor sie in den Koffer kommt. Klingt im ersten Moment vielleicht komisch, aber es braucht in der Tat weniger Platz, wenn man rollt statt faltet! Probiert es einfach einmal selbst aus. Selbst das Militär wendet diese Art des platzsparenden Packens an.

Auch bei einem Festival-Besuch ist es keine blöde Idee, seine Klamotten platzsparend zu verstauen. Man muss nicht nur weniger auf seinen Schultern vom Auto zum Zeltplatz balancieren, sondern hat jederzeit einen besseren Überblick darüber, was man überhaupt alles eingepackt hat.
Auf der Seite WikiHow gibt es ein paar Videos, wie man verschiedene Kleidungsstücke richtig zusammenrollt, aber auch im Rest des world wide web finden sich viele Erklärvideos, wie es genau funktionert.

Shampoo und Co. auslaufsicher transportieren

Wo wir gerade schon beim Packen sind: Flüssigkeiten wie Duschgel, Shampoo, Haargel und was sonst noch für die Hygiene mitkommt, sollte man unbedingt in einen Zipper-Beutel verstauen. Sollte das Zeug nähmlich auslaufen, hast du weder Klamotten noch Shampoo. Gerade auf Festivals hört man zwar immer wieder, Unterwäsche kann man dreimal wenden, aber wir würde es nicht empfehlen.

Worauf du nur wörtlich und nicht bildlich scheißen solltest: Toilettenpapier

Ohne bist du auf einem Festival ziemlich aufgeschmissen. Regel Nummer eins besagt hier: Hoffe nie darauf, dass noch welches in den Dixi-Klos zu finden ist. Es ist zu empfehlen, wirklich mehr als genug mitzunehmen, damit es nicht zu Engpässen kommt. Der Goldeimer hat netterweise einen Rechner zur Verfügung gestellt:

https://www.goldeimer.de/klopapier-rechner/

Toilettenpapier ist nicht nur fürs kleine und große Geschäft nützlich, man kann damit auch den dreckigen Campingtisch reinigen, Nase putzen, verschüttete Getränke aufwischen und so weiter. Daher unsere Empfehlung an dieser Stelle: 1-2 Rollen pro Person und man ist auf der sicheren Seite. Ich nehme gerne 2 Rollen mit, da über die Tage normalerweise eine Rolle spurlos verschwindet. Um immer Zugriff darauf zu haben, kann man zwischen den Streben des Pavillions eine Schnurr spannen, an der man die Rollen beispielsweise mit einem Karabinerhaken befestigt.

Wertgegenstände so verstecken, dass sie keiner findet

Sieht nicht sexy aus, ist aber absolut empfehlenswert: Die Bauchtasche. Dort kann man ganz enspannt sein Geld und Schlüssel mitnehmen, ohne Gefahr zu laufen, dass sich ein Langfinger an den Sachen zu schaffen macht.

Man kann jedoch nicht einfach alles mit Wert mitnehmen, wie zum Beispiel die Powerbank oder Musikbox. Vielleicht will man sein neues Handy auch einfach nicht mit in den Moshpit nehmen, aber die Sachen so einfach im Zelt zurückzulassen führt auch zu Unbehagen.
Um diesem Dilemma zu entgehen, haben wir hier ein paar klasse Verstecke rausgesucht, die wir euch nicht vorenthalten wollen:

Von der Mülltüte zur Haute Couture

Bei den meisten Festivals bekommt man am Einlass zusammen mit seinem Bändchen eine Mülltüte, um seinen Zeltplatz ordentlich halten zu können. Damit man nicht ständig zur Tüte rennen muss, um was wegzuwerfen, kann man sie mit Gaffer-Tape an einem Tischbein befestigen.
Doch Vorsicht: Vor allem Essensreste locken die Insekten natürlich an, sodass wir an der Stelle empfehlen würden, den Müllsack nicht diret am Tisch, sondern beispielsweise an einer Pavillon-Stange zu befestigen, die sich nicht zentral am Campingplatz befindet.

Neben der offensichtlichsten Verwendung, kann man die Müllsäcke aber auch wunderbar als Regenschutz verwenden.

Mädchen mit Müllsack als Regenschutz Quelle: ENERGY.de | https://www.energy.de/sachsen/lifestyle/das-m%C3%BCllsack-outfit

Nur weil man keine Gummistiefel dabei hat, heißt das nicht, dass man nun mit nassen Socken feiern muss. Die eigenen Schuhe bekommt man ganz schnell wasserfest, indem man in je eine Tüte hineinsteigt und diese oben mit Gaffer-Tape verschließt.
Ist es um die Schuhe schon geschehen, kann man die Reihenfolge auch so abändern, dass man die Tüte noch vor den Schuhen wie eine zweite Socke anzieht. So bleiben die Schuhe nass, die Socken trocken und man spart sich das zusätzliche Klebeband.

Ist es nicht nur unter dir nass, sondern regnet akut wie aus Eimern, braucht man obenrum auch noch das passende Outfit. Dafür braucht es nur eine weitere Mülltüte und drei zusätzliche Löcher für Kopf und Arme. Die Löcher für die Arme werden links und rechts hineingeschnitte. Das letzte Loch für den Kopf jedoch nicht ganz oben, sondern nach vorne versetzt, wie man auf dem Bild erkennen kann. Dies sorgt dafür, dass man automatisch eine Kapuze mit dabei hat und trocken bleibt.

Das waren sie - unsere Hacks zum Thema Festival. Wir hoffen, sie haben euch gefallen und ihr könnt sie auf eurer nächsten Reise in die Welt der guten Musik anwenden. Bleibt trocken, lasst euch nicht von den Wespen stechen und genießt das kommende Festival.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Hell- und Dunkelblauer Campingstuhl vor einer grauen Container Front zum Thema bester Campingstuhl

Wir stellen dir hier unsere Top 5 der besten Campingstühle für diesen Sommer vor

Bester Campingstuhl 2021 - Test und Vergleich

Gruppe Menschen, die zusammen Flunkyball spielen

Alle Infos zum meistgespieltesten Trinkspiel auf dem Campinggelände

Flunkyball - DAS Festival Game

Wüstenlandschaft tagsüber mit strahlendem blauen Himmel und einem kleinen Bunker rechts deutet auf Festival Absage aufgrund Corona hin

Southside, Deichbrand und Co. werden auch dieses Jahr nicht stattfinden

Festivals auch 2021 wegen Corona Pandemie abgesagt